Tipps – Monitor und Schwenkarm

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Auswahl und Aufstellung eines Monitors achten:

  • Blendfreie Monitore
  • Keine Aufstellung gegenüber von Fenstern, da so kein blendfreies Arbeiten möglich ist.
  • Der Monitor sollte geradeaus vor Ihnen aufgestellt werden, um eine Belastung durch seitliche Kopf- und Nackenhaltung zu vermeiden.
  • Mit einem Schwenkarm lassen sich Monitore ganz flexibel positionieren.
  • Flexible Monitorhalterungen sind eine technische Möglichkeit, wie man einen Monitor bei Bedarf tiefer aufstellen kann, so dass man z. B. mit Universal-Gleitsichtbrillen ohne Muskel-Skelett-Beschwerden gut sehen kann.
    Hier sind einige Varianten dargestellt:
  1. Eine preisgünstige Möglichkeit für eine tiefe Aufstellung ist ein nachrüstbarer Monitorfuß, mit dem ein schon vorhandener Monitor abgesenkt und geneigt werden kann:
    http://www.stemmlerdisplaygroup.de/ErgoMonitor/Produkte_und_Preise/
  2. Am flexibelsten sind Schwenkarme, die frei verstellbar sind, so dass jede Monitorposition erzielt werden kann. Zum Beispiel von Novus:
    http://www.novus-more-space-system.com/flachbildschirmhalter/overview/produktbereich/14406.html
  3. Oder von Ergotron:
    http://www.ergotron.com/Products/tabid/865/Default.aspx
    http://www.ergotron.com/Products/DeskMounts/tabid/71/Default.aspx
    Diese obigen Varianten sind dauerhaft, denn man kann sie weiterverwenden, auch wenn man einen anderen, neuen Monitor anschafft.
  4. Monitorarme von bma:
    http://www.bma-ergonomics.com/de/products/monitorarme/
  5. Bei der Beschaffung eines neuen Monitors kann man solche wählen, die eine variable Verstellmöglichkeit bieten.
    Zum Beispiel:
    http://ca.agneovo.com/images/TX-19_Precise-And-Smooth-Touch.jpg
    http://ca.agneovo.com/ca/content/display_mounts.asp

Dies sind die uns derzeit bekannten Lösungen auf dem Markt. Sollten Sie weitere Lösungen finden, dann sind wir für eine Nachricht dankbar.
Print Print

Ergonomic Vision IfADo © 2012 - 2017 Copyright