Tipps – Bürostuhl

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Auswahl eines Bürostuhles achten:

  • Der Stuhl sollte einen stabilen Stand haben (möglichst 5 Füße).
  • Der Stuhl sollte Rollen haben, die auf den Bodenbelag abgestimmt sind (Teppich, Holz etc.); so haben Sie immer die beste Beweglichkeit beim hin und her Rollen und der Bodenbelag wird geschont.
  • Sehr kleine und sehr große Personen sollten auf die Verstellbarkeit der Höhe achten (evtl. sollte der Stuhl eine besonders tiefe oder hohe Verstellbarkeit ermöglichen).
  • Die Sitzfläche sollte in der Tiefe verstellbar sein, um sie an die Länge der Oberschenkel anzupassen.

 

  • Die Rückenlehne sollte ergonomisch geformt sein, damit sie sich an den hohlen Teil des Rückens anpasst. Sie sollte ausserdem ausreichend hoch sein, sodass der Rücken vom Becken bis zu den Schulterblättern unterstützt wird.
  • Die Rückenlehne sollte nicht fest in einer Position sein, sondern frei nach hinten und vorne beweglich. Ist die Rückenlehne fest arretiert, ist kein dynamisches Sitzen möglich. Die Einstellmöglichkeit des Gegendrucks der Rückenlehne muss stufenlos verstellbar sein. Diese Einstellung benötigt etwas Zeit und muss ausprobiert werden. Ist der Gegendruck zu leichtgängig, fällt man beim Anlehnen an die Stuhllehne nach hinten, ist er zu schwergängig, muss man viel Muskelkraft in Bauch und Beinen anwenden, um die Lehne nach hinten zu drücken. Der Gegendruck ist passend, wenn die Lehne dem Rücken wie ein Schatten folgt, quasi am Rücken „klebt“.

 

  • Die Armlehnen sollten – wenn vorhanden – in Tiefe und Höhe verstellbar sein. Zu hoch eingestellte Armlehnen können Schulterbeschwerden hervorrufen, zu tief eingestellte Armlehnen verlieren ihre unterstützende Wirkung.
  • Kurze Armlehnen sind vorteilhaft für eine individuelle Anpassung des Stuhls vor dem Tisch.
Print Print
Ergonomic Vision IfADo © 2012 - 2017 Copyright