Kontaktlinsen

Kontaktlinsen

Wichtig für alle Kontaktlinsenträger ist eine ausreichende Versorgung des Auges mit Sauerstoff und Feuchtigkeit. Bei der Bildschirmarbeit ist die Blinzelfrequenz, die für die Befeuchtung des Auges sehr wichtig ist, herabgesetzt. Oft schließt sich das Lid beim Blinzeln nicht vollständig. Daher ist es wichtig bewusst zu blinzeln und ab und zu die Augen für einen Moment ganz zu schließen.

TIPP: Machen Sie sich einen kleinen Zettel an den Monitor mit dem Wort „blinzeln!“. Immer wenn Sie dorthin schauen, blinzeln Sie ein paar Mal stark.

Das Thema Kontaktlinsen bei Bildschirmarbeit wird hier auf der Internetseite nicht so umfangreich wie für die Brille behandelt. Kontaktieren Sie hierzu am besten Ihren Augenoptiker und/oder Kontaktlinsenspezialist, der Ihre Augen kennt.

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, ist es wichtig, dass die Bildschirmposition auf die optischen Eigenschaften der Kontaktlinse abgestimmt ist.

  • 1. Einstärken- (Monofokal-) Kontaktlinsen

    Einstärken-Kontaktlinsen korrigieren das Sehen in der Ferne. Es gibt Einstärken-Kontaktlinsen für kurzsichtige (Minusstärke) und für weitsichtige (Plusstärke) Personen. In beiden Fällen kann zusätzlich ein Astigmatismus vorliegen. Das bedeutet, dass die Hornhaut nicht gleichmäßig rund wie ein Ball geformt ist, sondern wie ein Ei verschiedene Radien aufweist. Dadurch wird ein Punkt nicht mehr als Punkt, sondern als kleiner Strich wahrgenommen. Eine torische Wirkung in der Kontaktlinse korrigiert diesen Fehler.
    Hinweis: Informieren Sie sich bei Ihrem Optiker bezüglich der Wirkungsweise Ihrer Kontaktlinsen am Arbeitsplatz.

  • 2. Zweistärken- (Bifokal-) Kontaktlinsen

    Zweistärken-Kontaktlinsen sind für die Korrektion in der Ferne und in der Nähe bei alterssichtigen Personen bestimmt. Es gibt Zweistärken- (Bifokal-) Kontaktlinsen für kurzsichtige (Minusstärke) und für weitsichtige (Plusstärke) Personen. In beiden Fällen kann zusätzlich ein Astigmatismus vorliegen. Das bedeutet, dass die Hornhaut nicht gleichmäßig rund wie ein Ball geformt ist, sondern wie ein Ei verschiedene Radien aufweist. Dadurch wird ein Punkt nicht mehr als Punkt, sondern als kleiner Strich wahrgenommen. Eine torische Wirkung in der Kontaktlinse korrigiert diesen Fehler.
    Eine Bifokalkontaktlinse kann ähnlich wie eine Universal-Bifokalbrille aufgebaut sein. Im unteren Bereich der Kontaktlinse wird die Stärke für die Nähe eingearbeitet. Durch Blicksenkung wird die Linse am Lidrand hochgeschoben, sodass man beim Lesen durch den richtigen Bereich der Linse schaut. Eine Bifokalkontaktlinse kann aber auch aus zwei konzentrischen Bereichen bestehen. Ein Bereich für die Ferne, der andere Bereich für die Nahsicht. Entweder ist die Nähe in der Mitte und die Ferne drumherum oder umgekehrt. Hierbei bekommt die Netzhaut zwei unterschiedliche Bilder geliefert und das Gehirn muss das gewünschte Bild (Nähe oder Ferne) verarbeiten.
    Hinweis: Informieren Sie sich bei Ihrem Optiker bezüglich der Wirkungsweise Ihrer Kontaktlinsen am Arbeitsplatz.

  • 3. Mehrstärken- (Multifokal-) Kontaktlinsen

    Mehrstärken-Kontaktlinsen sind für die Korrektion in allen Entfernungen bei alterssichtigen Personen. Es gibt Multifokal-Kontaktlinsen für kurzsichtige (Minusstärke) und für weitsichtige (Plusstärke) Personen. In beiden Fällen kann zusätzlich ein Astigmatismus vorliegen. Das bedeutet, dass die Hornhaut nicht gleichmäßig rund wie ein Ball geformt ist, sondern wie ein Ei verschiedene Radien aufweist. Dadurch wird ein Punkt nicht mehr als Punkt, sondern als kleiner Strich wahrgenommen. Eine torische Wirkung in der Kontaktlinse korrigiert diesen Fehler.
    Diese Kontaktlinsen haben mehrere konzentrische Bereiche mit unterschiedlichen Stärken für die Korrektion von der Ferne über den Zwischenbereich bis zur Nähe; ähnlich wie bei der Universal-Gleitsichtbrille. Wie bei der konzentrisch hergestellten Bifokalkontaktlinse werden dem Gehirn mehrere Bilder angeboten. Dieses muss sich nun für das passende Bild entscheiden.
    Hinweis: Informieren Sie sich bei Ihrem Optiker bezüglich der Wirkungsweise Ihrer Kontaktlinsen am Arbeitsplatz.

Print Print
Ergonomic Vision IfADo © 2012 - 2017 Copyright